Land der Braugerste

Die nährstoffreichen Lößterassen auf Gut Eglsee bieten für den Getreideanbau optimale Wachstumsbedingungen. Sie sind Garant für einen ertragreichen Anbau von Weizen, Roggen und Braugerste. Deshalb wird auf Eglsee seit 126 Jahren Braugerste für regionale Brauereien angebaut und vermehrt. Unzählige Auszeichnungen und Plaketten der Landwirtschaftsvereinigungen zeugen von der herausragenden Qualität der auf Eglsee hergestellten Braugerste. Die Tradition, nur beste regionale Produkte auf dem Gut anzubauen, steht damit im Einklang mit der nachhaltigen Anbautradition der Familie Carl Beckmann in Bayern.

Um an diese Tradition anzuknüpfen, wird seit 2017 durch Baron Poschinger-Bray (Schloß Irlbach) wieder Braugerste für die Karmelitenbrauerei auf Gut Eglsee angesät. Sowohl mit der Familie Freiherr von Poschinger-Bray als auch mit den Gesellschafterfamilien Wender und Sinz sind wir seit Generationen freundschaftlich verbunden. Das Saatgut wird von der renommierten Saatzucht Ackermann aus Irlbach bezogen, schon die Vorfahren arbeiteten eng zusammen. Die Braugerste wird in Inkofen bei der Mälzerei Müller weiterverarbeitet; hier besteht ein familiärer Bezug. Letztlich sind dadurch die Produkte der Karmelitenbrauerei zu 100 % regional!

Das Konzept, mit fünf höchst anerkannten regionalen Partnern (Adressen unten aufgeführt) ein 100%-ig regionales Produkt herzustellen, ist nicht nur für den Verbrauer von Interesse, sondern auch eine Chance für die bayerische Landwirtschaft einen fairen Preis für ein qualitativ sehr hochwertiges Produkt zu erwirtschaften. Der regionale und nachhaltige Anbau von Lebensmitteln und eine lückenlose nachvollziehbare Herkunft der Rohstoffe sind auch in Zukunft die Grundlage unseres Verständnisses und Tuns.

Fünf regionale Akteure:

Saatgut: Ackermann Saatzucht GmbH & Co. KG, Marienhofstraße 13, 94342 Irlbach, vertreten durch Geschäftsführer Alexander Strube

Anbau der Braugerste: Poschinger-Bray’sche Güterverwaltung Schloß Irlbach, Graf-von-Bray-Straße 14, 94342 Irlbach, vertreten durch Sebastian-Gabriel Freiherr von Poschinger-Bray

Eigentümer und Ideengeber: Gutskontor Eglsee, vertreten durch Prof. Dr. Carl Christian Beckmann

Mälzerei: Malzfabrik Müller GmbH & Co. KG, Hofmark 1, Inkofen, 84069 Schierling, vertreten durch Inhaber Christoph Müller

Brauerei: Karmeliten Brauerei Karl Sturm GmbH & Co. KG, Senefelder Straße 21, 94315 Straubing, vertreten durch Brauereidirektor Christoph Kämpf

Aufgrund der Fruchtfolge kann die Braugerste nur alle 2 Jahre auf Eglsee angebaut werden (2017-2019-2021 etc.). In den Jahren 2018-2020-2022 etc. wird sie auf den Feldern der Poschinger-Bray’sche Güterverwaltung Schloß Irlbach bestellt (Gut Irlbach und Gut Makofen).

2018 wurde auf Gut Eglsee eine Informationstafel errichtet, die auf 5 Stelen die Braugerstenpartner porträtiert und den Besucher, Radfahrer oder Spaziergänger dazu anregen soll, darüber nachzudenken, ob dieser ein Massenprodukt oder zu 100% regionales bzw. gläsernes und evt. teureres Bier erwerben möchte.

Siegel 100% regional aus dem Gäuboden, der Kornkammer Bayerns